Donnerstag, 12. März 2009

Einhandsegler Azoren

Einhandsegler Azoren

Einhandsegler Azoren Einhandsegler Azoren - Es war an einem Montagabend, dem 26. Juni, als sich im brechend vollen und verräucherten Cafe` Sport, dem Seglertreff seit drei Generationen – auch bekannt als Wechselstube, Poststelle und Crewbörse – rund um einen der Holztische, bei Gin-Tonic, eine illustre Gesellschaft zusammenfand.
Klaus und Traude von der Rebecca, Elke von der Motu – eine der wenigen Frauen, welche Einhand den Atlantik überquert haben – und Heidi und Susanne, zwei Segelanfängerinnen, die im Gegensatz zu den Weitgereisten Atlantikseglern mit dem Flugzeug die Azoren erreicht hatten und denen erst seit wenigen Tagen die raue Atlantikbriese, als Gäste der Swan of Bonn, um die Ohren wehte. Als wir sechs nach jeder Runde Gin-Tonic ausgelassener wurden, kam es zwischen Heidi und Susanne zu folgendem Dialog:

EinhandseglerHeidi:
Welche der beiden Frauen gehört zu Klaus?
Susanne:
Die Brünette, die blonde Elke segelt doch alleine über den Atlantik.
Heidi: Aha.
Pause
Heidi: Hat Elke nicht den Arm gebrochen?
Susanne: Wieso hat sie den Arm gebrochen?
Heidi: Peter hat doch gesagt, die Elke ist eine Einhandseglerin.

Kussmund BonnZitat aus meinem Buch Hafengraffiti

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Komentare: