Dienstag, 10. März 2009

Pico Whale Watching

Pico Whale Watching

Pico Azoren Whale Watching - Pico Azoren Walbeobachtungen - Pico Wal Beobachtung

Pico auf den Azoren zählt zu den berühmtesten Plätzen auf der Welt, um Wale zu beobachten.
Bisher wurden auf den Azoren 24 verschiedene Walarten vor den Küsten von Pico gesichtet.

2 erfahrene Firmen betreiben Whale Watching oder Wal Beobachtungen auf der Insel Pico.

von Lajes do Pico aus die Firma: Espaço Talassa lda., diese Firma beschreibt Whale Watching auf Ihren Internetseite wie folgt:
Im Jahre 1987 wurde der letzte Pottwal in Lajes do Pico erlegt. Espaço Talassa entstand im Jahre 1999 aus der Begegnung eines ehemaligen Walfängers "João Vigia" und dem Segler "Serge Viallelle", den es auf diesen Archipel verschlagen hat. Beide teilen eine grosse Leidenschaft für das Meer und riefen im Jahre 1991 das Projekt "Delphine, Wale und Menschen" ins Leben, dessen Ziel der Schutz des maritimen Lebensraumes und die Aufklärung der Öffentlichkeit ist - das erste Projekt dieser Art auf den Azoren. 1995 wurde die BOCA (Base d'Observation des Cétacés des Açores), die Beobachtungsstation der Cetaceen der Azoren, neben dem Walfängermuseum im Hafen von Lajes/Pico eingeweiht. Hier finden Sie Informationsmaterial über die Inselgruppe und die Cetaceen (besser bekannt als Wale und Delphine), die in den Gewässern der Azoren leben, und ausserdem eine spezialisierte Bücherei, eine Videothek, unsere Beobachtungsdaten und Statistiken sowie Informationen über die aktuellen Forschungsprojekte. Wir verleihen zudem Kajaks und Mountain Bikes und bieten täglich eine Einführung in die Welt der Cetaceen an. Die lokalen Kunsthandwerk-Gegenstände, die wir verkaufen, werden aus alternativen Materialien und nicht aus tierischem Elfenbein hergestellt. Der Eintritt ist kostenlos. Um die Tiere zu orten, sind unsere Boote mit Unterwassermikrophonen ausgestattet, aber meistens verlassen wir uns hierbei auf die ehemaligen Walfänger, die in den "Vigia" genannten Beobachtungstürmen Ausschau halten. Sie geben uns per Funk Auskunft über gesichtete Wale und Delphine, ihre Anzahl, ihren Standort sowie über die Navigationsverhältnisse auf See... Ihnen verdanken wir unsere Sicherheit. Der Beobachtungsturm "Vigia da Queimada", der 1984 geschlossen worden war, hat so im Jahre 1991 seine ursprüngliche Funktion wieder gefunden: Ausschau halten nach dem Pottwal, dem König der Ozeane. So decken wir ca. 50 Meilen (80 km) von Osten nach Westen und 20 Meilen (25 km) von Norden nach Süden bei einem Radius von 200° ab. Der Beobachtungsturm von Queimada ist der einzige der Inselgruppe mit 2 Stockwerken - ein ideales Werkzeug für die Wal - und Delphinforscher. Von Mai bis Oktober steht die erste Etage Besuchern, Studenten und Wissenschaftlern zur Verfügung, die die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten möchten. Die erfahrenen Beobachter aus der zweiten Etage stehen Ihnen dabei gerne mir Rat und Tat zur Seite. Zitat aus: espacotalasso.com
Whale Watching bei Espaço Talassa buchen: Die Buchungsadresse finden Sie unter: Whale Watching bei Espaço Talassa buchen.

Von Madalena aus die Firma: Pico Sport Lda., diese Firma beschreibt Whale Watching auf Ihren Internetseite wie folgt:
In den letzten Jahren hatten wir immer wieder Begegnungen mit den Giganten der Meere. Die großen Bartenwale finden sich zwischen Februar und Juni in den Gewässern rund um Pico ein. In dieser Zeit sehen wir an manchen Tagen drei verschiedene Arten gleichzeitig vor unseren Booten gesehen und manchmal konnten wir sieben Spezies an einem Tag beobachten. Lesen Sie dazu auch unseren Bericht über den Saisonbeginn 2003. Ebenfalls lohnt sich der Bericht von 2004 und 2006. Es gibt kaum ein größeres Erlebnis als einen 30 Meter langen Blauwal neben dem Boot zu beobachten ... Die Bartenwale, die ja bekanntlich Plankton und Krill aus dem Wasser filtrieren werden durch riesige Nahrungsvorkommen angelockt, die ammittelatlantischen Rücken auflaufen. Deshalb finden sie sich zum »GroßenFressen« vor Pico ein. Und Sie können mittendrin dabei sein, die Verhaltensweisen der Tiere studieren und die größten Lebewesen beobachten, die jemals auf unserem Planeten gelebt hat. Der Blauwal ist das größte Tier, das jemals auf dieser Erde existiert hat. Mit einer Gesamtlänge von bis 33 m ist er größer als der größte Dinosaurier war. Immerhin wiegt er bis zu 200 Tonnen und somit so viel wie 33 afrikanische Steppenelefanten. Der Buckelwal ist der Sänger unter den Walen und der im allgemeinen bekannteste Wal. Markant sind seine ausgeprägten Seitenflipper. Er ist ein Furchenwal wie sein Verwandter, der Blauwal und ähnelt den anderen Mitgliedern der Furchenwale in wesentlichen biologischen Daten. Interessant ist der äußere Besatz mit Seepocken und Diatomeen. Der Buckelwal ist fürseine gewaltigen Sprünge bekannt. Blauwale und Buckelwale bewohnen alle Ozeane bis zu den Packeisgrenzen. Innerhalb dieses riesigen Verbreitungsgebietes führen sie saisonale Wanderungen über Tausende von Kilometern durch, die sie von März bis Juni bei uns auf den Azoren vorbeiziehen lassen. Im Sommer halten sie sich in den nährstoffreichen nördlichen und polaren Meeresgebieten auf, den Winter verbringen sie in den Tropen bzw. Subtropen. Neben den Emigranten der Meere sind zu dieser Zeit auch die ständigen Bewohner der azoreanischen Gewässer zu sehen. Pottwalkühe und Kälber bleiben immer in den gemäßigten Gewässern. Pilotwale und kleine Schwertwale sind ebenfallsmögliche Sichtungskandidaten, ebenso Seiwale, Finwale oder Minkwale. Aus der Familie der Delphine sind Risso's Delphine ebenso zu sehen wie Große Tümmler und Gemeine Delfine. Unsere Ausfahrten zu den Walen sind auf zwei Wochen verteilt, da es vereinzelt zu schlechten Wetterverhältnissenkommen kann, die die Ausfahrten unmöglich machen. Tauchen Sie ein in die aus dem Winterschlaf erwachende Insel. Sehen Sie den Pico – um diese Jahreszeit oft noch mit Schnee bedeckt – und bewundern Sie den blühenden Incenso, der die Insel in einen betäubend süßen Duft hüllt. Heißen Sie mit uns die Giganten der Meere willkommen! Zitat aus: whales-dolphins.net
Whale Watching bei Pico Sport buchen: Die Buchungsadresse finden Sie unter: Whale Watching bei Pico Sport buchen.

Wale beobachten, mit Delfinen schwimmen, tauchen und Atlantik segeln, reiten, wandern oder einen der höchsten Vulkane des Nordatlantiks besteigen, mit dem Blick auf die 5 Inseln der Mittelgruppe der Azoren – wer hat soviel zu bieten, wie Pico auf den Azoren?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Komentare: