Montag, 9. März 2009

Pico Miradore

Pico Miradore

Pico Miradore - Entlang der Nordküste gibt es mehrere Aussichtspunkte, die sogenannten Mirador

Östlich von Sao Roque bei Sao Miguel bietet Pontas Sao Miguel Arcanjo einen ausgezeichneten Blick über die Küste Richtung Sao Roque.

Blick auf Prainha

Westlich von Ribarinha finden Sie Miradouro Terra Alta. Von diesem mit Hortensien und Kletterrosen gesäumten Mirador öffnet sich der totale Blick auf die Nordküste Picos.

Man glaubt Sao Jorge sei zum Greifen nah, da bei guter Sicht die Häuser von Sao Jorge einzeln zu erkennen sind und das bei einer Entfernung von mindestens 11 Seemeilen.

Weiter geht es an die Südküste.

Westlich von Ribarinha liegt die schöne Aussicht von Ponta do Espigao.

Hier treffen wir zuerst auf den Miradouro Caminho de Cima westlich von Ribeiras.

Wenige Kilometer weiter Richtung West finden wir östlich von Lajes Ponta do Arrife.

Am Ponta da Queimada liegt ein weiterer Mirador mit direktem Blick auf Lajes.

Westlich von Lajes thront der Miradouro Lajes do Pico.

Weiter Richtung Westen liegt nach einigen Kilometern zwischen Sao Joao und Terra do Pao der Miradouro Caminho de Cima.
Miradouro Companhia de Baixo, nordöstlich von Sao Joao, ist der letzte der Miradore an der Südküste.

Auf der Hochebene Planalto da Achada befinden sich 7 weitere Aussichtsplätze.
Von West nach Ost legt zuerst: Der Miradouro Cabeco Gordo mit Blick auf Westküste, Faial und Pico.

Am Ende der Straße vor dem Aufstieg zum Pico liegt der Miradouro Cabeco da Cabras.

Als ob er garnicht vorhanden wäre, der Pico im Nebel, ist nur zu erahnen.

ein Blick von der Hochebene nach Sao Jorge

Überraschende Aussichten

Und natürlich Miradouro Ponta do Pico auf dem 2351 Meter hohen Pico, mit dem unvergleichlichen Rundblick über die Insel Pico und die Mittelgruppe der Azoren, im Westen Faial, im Norden Sao Jorge und Graciosa und bei guter Sicht taucht im Osten Terceira auf.
Nordöstlich des Pico haben wir einen fantastischen Blick vom Miradouro Lagoa do Capitao. Wenige Kilometer Richtung Osten liegt der Mirador ........Auf der Hoch ebene zwischen Prainha und Santo Amaro liegt der Aussichtspunkt ......Insgesamt wurden von den Gemeinden 15 Miradore angelegt. Eine ungeheure Leistung bei 15000 Einwohnern. Die grandiose Landschaft hat jede Investition und Anstrengung verdient.

Peter J. Orth
http://www.azoren.at/flora.php

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Komentare: